1. Obervinschger Schnitzeljagd

Mals

Der Ort Mals wurde wegen seiner Kirchtürme früher auch der „Siebentürmige“ oder „Siebenkirchen“ genannt; von den ehemals sieben Kirchen existieren nunmehr noch fünf, nämlich die Pfarrkirche, die St.-Benedikt-Kirche, die Martinskirche, die Michaelskirche sowie der Kirche zu den Vierzehn Nothelfern.

Von der ehemaligen Johannskirche steht nur mehr der Turm. Die Kirche zum Hl. Nikolaus und die Jakobskirche gibt es nicht mehr.

Die Kirche zu den “Vierzehn Nothelfern” steht am Nordrand von Mals, bei der Zufahrt nach Planeil. Laut Geschichte liegt dort ein Planeiler Bauer begraben, der es wagte sich gegen die feindlichen Franzosen aufzulehnen. Er erschlug einen Franzosen. Diese Tat musste er mit seinem Leben bezahlen.

Wann wurde der Bauer aus Planeil von den Franzosen gerichtet?

Den Hinweis dazu findet ihr auf den Mauern der Kirche.

Vierzehn Nothelferkirche Mals
Foto © www.suedtirolbike.info

Schleis

Das kleine Dorf Schleis ist bekannt dass die Leute zünftig feiern könne. Und zwar ganz besonders am Lorenzitag. Da ist Schleiser Kirchta und es herrscht Ausnahmezustand in diesen 360 Seelendorf.

Das Dorf liegt am Eingang des Arundatal und der Schliniger Bach vereint sich dort mit der Etsch.

Von Schleis hatte man Zugang zum Stundenweg welcher das Kloster Marienberg und das Kloster Son Jon bei Müstair verband bis der Berghang oberhalb Laatsch ins rutschen kam und der Weg gesperrt werden musste.

Auf den Dorfplatz steht noch eine Hinweistafel zum Weg von Kloster zu Kloster. Dort findet ihr auch das nächste Lösungswort. Wir würden gerne wissen:

Wie viele Hinweistafeln mit Texten und Bildern weisen entlang des Weges darauf hin, dass es auch andere Welten und Zeiten gibt?

Schleis Dorfplatz
Foto © www.suedtirolbike.info

Laatsch

Der wichtigste Termin im Jahreskreis für die Bewohner von Laatsch ist wohl die “Lootschr Fosnocht”. Alles was irgendwie laufen oder rollen kann ist unterwegs und für die Getränkehersteller in Südtirol ist dieser Termin gar nicht mehr so unwichtig.

Am Aschermittwoch tragen die Laatscher die Fasnacht wieder zu Grabe mit einem schaurig-lustigen Schauspiel.

Die Laatscher haben aber auch ein Herz für das Zwergenleben. Errichtet wurde der sogenannte Zwergeleweg welcher vom Zentrum zum Spielplatz am Nordrand von Laatsch führt.

Eine Zwergerl-Gschicht ist dort zu lesen und diese Geschichte hat auch in der heutigen Zeit seine Richtigkeit. Lest die Geschichte aufmerksam durch und beantwortet uns folgende Frage:

An welcher Krankheit litten die Zwerge?

Zwergeleweg Laatsch
Foto © www.suedtirolbike.info

Glurns

Das Städtchen Glurns ist als Kunsthistorisches Juwel des Vinschgaus bekannt. Die Geschichte ist so vielfältig und die alten Mauern der Stadt zeugen von einer großen bedeutungsvollen Vergangenheit. Hier könnten wir uns stundenlang aufhalten und euch von einem besonderen Punkt zum nächsten schicken. Aber das möchten wir natürlich nicht.

Foto © IDM Südtirol/Angelika Schwarz
Foto © IDM Südtirol/Angelika Schwarz

Glurns hat auch einige Rückschläge erleiden müssen. Von einem erzählt die Tafel bei nebenstehendem Bild. Findet diese Markierung und ihr findet auch das Lösungswort.

Wann stand den Glurnsern das Wasser buchstäblich bis zum Hals?

Glurns Wasserstand Foto: Südtirolbike
Foto © www.suedtirolbike.info

Lichtenberg

Das Dorf Lichtenberg unter der gleichnamigen Ruine Lichtenberg liegt unterhalb des Piz Chavalatsch dem östlichsten Punkt der Schweiz.
Oberhalb des Dorfes thront die Ruine Lichtenberg. Das Schloss wurde von den Tirolern als Festung gegen die Bischöfe von Chur gebaut. Das Schloss war bis Anfang des 16. Jahrhunderts in Besitz der Grafen von Tirol und erst danach ging sie in Besitz der Grafen Khuen-Belasi über. Bis heute gehört das Schloss den Grafen Khuen-Belasi.

Im Laufe der Jahre wurde das Dorf immer wieder vom Alpbach bei schweren Unwettern in Mitleidenschaft gezogen, bis der damalige Pfarrer die Verbauung des Baches vorantrieb.

Den Hinweis den wir suchen findet Ihr auf der Mauer die noch gut zu sehen ist unterhalb von der Ruine Lichtenberg.

Wie hieß der Pfarrer und von wann bis wann wurde die Schutzmauer gebaut?

Schutzmauer Lichtenberg Foto: Südtirolbike
Foto © www.suedtirolbike.info

Prad am Stilfserjoch

Das Dorf Prad befindet sich am Ausgang des Sulden- und Trafoital mit den dazugehörigen Bergriesen der Ortlergruppe. In Prad am Stilfserjoch gibt es einige Schützenswerte Naturlandschaften, wie die “Prader Sand” und der Mündungsau des Suldenbaches in die Etsch. Die Prader Sand ist komplett unverbaut und da der Mensch nicht eingreift, haben sich viele Tiere angesiedelt und die Zone ist als Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Dem Wasser gewidmet ist das Nationalparkhaus Aqua Prad, welches sich im Zentrum von Prad befindet.

Dass Wasser nicht nur gutes bringt, haben wir in dieser Rundfahrt ja schon gesehen. Auch den Pradern bereitete der Suldenbach große Probleme, da er immer wieder Verwüstung anrichtete bis er schließlich verbaut wurde.
Eine Kapelle unweit der Suldenbrücke weist auf diese Geschichte hin.

Unserer Frage dazu:

Welchem Heiligen wurde diese Kapelle geweiht und in welchem Jahr wurde die Kapelle an dieser Stelle aufgebaut?

Kapelle Prad Suldenbach Foto: Südtirolbike
Foto © www.suedtirolbike.info

Tschengls

Am Fuße das Taitschroi 3139m zeiht sich das Tschenglser Tal ins Vinschgau. Dr Tschenglser Bach ist auch nur schwer zu bändigen und es wurde einen Auenlandschaft im Ausfluss erhalten um die Wasser und Geröllmassen genügend Raum zu geben.
Der Fahrradweg führt durch dieses Gebiet und eine Hirnweißtafel bei km 37 weist auf den Anbau der Südtiroler Äpfel hin.

Auf dieser Tafel findet sich auch das Lösungswort. Wir möchten von dir wissen:

Wie viele Äpfel werden in Südtirol auf wie viele Hektar Obstweisen angebaut und geerntet?

Laas

Das Dorf Laas ist weltweit bekannt als das Marmordorf. Das weiße Gold welches im Laaser Tal am Weiswasser- und Jennewandbruch abgebaut wird zeigt sich rund um Laas an vielen Häusern und Wegen.

Gegenüber des Marmorlagers wurde eine Skulptur aufgestellt die im Zuge des Internationalen Kunstprojekts zum Thema Freiheit 2017 während des Kulturfestes marmor&marillen angefertigt wurde.

Wie heißt der Künstler der diese Skulptur 2017 geschaffen hat?

Marmor Laas Skulptur Freiheit Foto: Südtirolbike
Foto © www.suedtirolbike.info

In Laas gibt es jedoch noch eine weiteres interessantes Hinweisschild das sich unterhalb Venustis auf einem Haus zeigt. In Laas gab es die erste Deckstation, aber von was?

Was wurde in Laas zum ersten Mal gedeckt und von wann bis wann gab es dieses Station?

Außerdem: Alle Teilnehmer der Schnitzeljagd, können bei Venustis einkehren und erhalten eine kleine Überraschung mit dem Lösungswort aus der oben gestellten Frage!

Deckungsstation Laas
Foto © www.suedtirolbike.info

Eyrs

Eyrs das kleine knapp 1000 Einwohnerdorf hat eigentlich eine recht interessante Geschichte zu bieten. Zeuge dieser Geschichte ist der alte Dorfkern mit den riesigen alten Posthotel. Das Lösungswort findet ihr am Brunnen auf der Marmortafel.

Was für ein Recht wurde hier beschrieben?

Dorfbrunnen Eyrs Foto: Südtirolbike
Foto © www.suedtirolbike.info

Schluderns

Das Dorf am Ausgang des Matschertales ist weithin durch die Churburg, das Vinschger Museum und die Ausgrabungen am Ganglegg bekannt. Ein weiteres Merkmal und recht einzigartig sind die Waalwege rund um die Saldurschlucht.

Es gibt jedoch noch etwas bedeutendes das in Schluderns passiert sein soll. Vor dem Gemeindehaus steht eine Skulptur. Auf den Sockel findet ihr die Lösung.

Wer oder was wurde 1847 in Schluderns geboren?

Gemeindehaus Schluderns Foto: Südtirolbike
Foto © www.suedtirolbike.info

Tartsch

Das kleine Dorf Tartsch ist bekannt durch den Tartscher Bühel und seine Sage dazu. Dieses Felsmassiv konnte den großen Eiszeiten trotzen. Auf diesen Felsen steht die weitum sichtbare St.Veith Kirche und eine Ausgrabungsstätte am westlichen Bichlrand erzählt von der Besiedelung des Bühels in der rätischen Zeit.

Dazu möchten wir wissen:

Wer hat das Gedicht geschrieben von dem die ersten Verse wohl viele kennen? Der Tartscher Bühel ist wohlbekannt, im Vinschgau im Tiroler Land…..

Den Hinweis dazu findet ihr auf einer Tafel vor der Ausgrabungsstätte.

Ausgarbungen Tartscher Bühel

Bikehotels und Übernachtungsangebote für Radsportler im Vinschgau

Suchen Sie eine Bikeunterkunft für Ihren Bikeurlaub?
Hier finden Sie Betriebe, bei denen Sie als Biker herzlich willkommen sind:
diese verfügen über eine solide Grundausstattung und bieten zusätzliche Preisvorteile für Biker. Dazu gehören:

mehr...
Finde Deine Unterkunft

Die besten Bike Unterkünfte

Urlaubsangebote
in Südtirol

Bike Komplettangebote finden